• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Gemeinsamer Pressebericht der Holzäpfelzunft Dunningen e. V. und der Raupenzunft Seedorf e. V.

Neuigkeiten zur Fasnet 2023 bahnen sich an.

Eine neue Idee verfolgen derzeit die beiden Zünfte aus Dunningen und Seedorf zur kommenden Fasnet 2023. Auch der weitere Teilort Lackendorf soll bei der Umsetzung mit beteiligt sein. Es wird ein gemeindeinterner Narrentag geplant. Ziele dabei sind in erster Linie, die Mitglieder nach der langen Durststrecke wieder näher an das fasnachtliche Brauchtum heran zu bringen und vor allem auch, dem Narrennachwuchs eine weitere Plattform der Beteiligung und Präsentation der Narrenkleidle zu geben. Nicht zuletzt die Auswirkungen der Corona-Pandemie führten in den letzten Jahren dazu, dass dem närrischen Brauchtum nicht oder nur sehr eingeschränkt nachgegangen werden konnte.

Daher entstand die Idee, eine gemeindeinterne Narrenveranstaltung ins Leben zu rufen. Gemeindeintern insofern, als dass lediglich Zünfte und Fasnetsgruppierungen aus Dunningen und den beiden Teilorten Seedorf und Lackendorf teilnehmen können. Besucher auch außerhalb der Gesamtgemeinde sind natürlich recht herzlich willkommen. Vorgesehen ist es, die Veranstaltung jährlich abwechselnd in Seedorf und Dunningen durchzuführen, beginnend im kommenden Jahr 2023 in Seedorf.

Ausgesucht wurde der letzte Samstag vor der Fasnet, also nun am 11. Februar 2023. An den Details und Feinheiten wird derzeit noch fleißig getüftelt. Sowohl die Raupenzunft Seedorf als auch die Holzäpfelzunft Dunningen haben Vertreter in das Organisationskommitee entsandt, das derzeit mit Hochdruck am Programm dieses besonderen Narrentages bastelt.

Ein richtiger Name oder gar ein Motto fehlt der Veranstaltung derzeit noch. Es ist geplant, diesen in einem kleinen Wettbewerb durch die Bürgerinnen und Bürger aus allen drei Orten der Gemeinde zu finden. Mehr dazu gibt es in den kommenden Tagen auf den Homepages sowie den vorhandenen Social Media-Kanälen und im Amtsblatt. Für das Organisationsteam geht es nun erst einmal darum, den Termin als „Save the date“ im närrischen Kalender vorzumerken

Aktuelle Nachrichten

  • 1
  • 2
  • 3